Eigentlich war mein Wunschgewicht immer 58 kg schon seit ein paar Jahren,denn das war mein Gewicht bevor ich mit meinem Ex damals (6. Februar 2004) zusammen gekommen bin.Im Laufe der Jahre hab ich mich auf 74 kg hochgefressen,eklig!

Ende 2006 hab ich dann 6 kg abgenommen auf 68 kg und jetzt bin ich seit Juli 2007 dabei die restlichen 10 kg zu verlieren.Meine Zwischenziele waren 65 kg und 60 kg.

Aber als ich im September die 60 kg erreicht hab,da dachte ich mir: Bis zu meinem Endziel sind es nur noch 2 kg,da kann ich doch eigentlich auch bis 56 kg abnehmen.

Jetzt Anfang Oktober,wo ich die 58 kg schon fast hinter mir gelassen hab und es wieder nur noch 2 kg zu meinem Wunschgewicht sind,denke ich mir: Warum nicht noch bis 53 kg, sind doch nur noch 5 kg,ich hab doch schon viel mehr geschafft,da dürfte das doch auch kein Problem mehr sein.Also auf zu den 53 kg...

...und dann?

...ja dann!Ich bin heute (4.Dezember 2007) bei 54,4 kg also eigentlich nicht mehr weit entfernt von den 53 kg.Aber ich war heute shoppen und hab mir eine Cordröhre in Größe 34 gekauft.In die passe ich leider noch nicht rein und deshalb sind die 50 kg mein neues Ziel,dann müsste die Hose auch gut sitzen,hoffe ich.

Februar 2010: Jetzt ist mein Ziel,dass ich mich in meinem Körper wohl fühle,ich will wieder vernünftiger essen,mich mehr bewegen und ein paar Kilos verlieren.Aber das wichtigste ist, dass ich gesund und glücklich bin und das will ich nicht von einer Zahl auf der Waage abhängig machen.

20. November 2012: Back to the roots nennt man das dann wohl,denn die 58 kg scheinen mir für meine Größe und meine Konstitution eine ziemlich gutes Gewicht zu sein.Ist schon seltsam,dass ich nach über 5 Jahren wieder zu dem Wunschgewicht zurückkehre,mit dem damals der Blog auch begonnen hat.Ich kann nicht behaupten,dass ich die Bulimie überwunden habe,aber ich komme besser damit klar und habe mein Leben wieder soweit im Griff und doch ist da dieser Wunsch,die 58 kg zu erreichen,endlich wieder die 60 kg Marke knacken.Aber ich gebe mir wirklich Mühe,vernünftig zu essen,natürlich so wenig wie möglich zu kotzen und am Ende wird man sehen,was daraus wird...