Für alle,die noch nicht total gelangweilt sind von dem Thema oder die einfach mal wissen wollen,wie die ganze Vorgeschichte von meinem Ex und mir ist,schreib ich mal unsere Geschichte auf...und ihr könnt davon ausgehen,es ist eine seeeeehr lange Geschichte...Ach ja und mein Ex heißt während der ganzen Geschichte mein Ex,obwohl er das natürlich nicht immer war...

Erstmal was zu seinem Aüßeren,damit ihr ihn euch vorstellen könnt:

Er ist 1,90 m groß,schlank,hat schöne lange braune Haare bis zum Ellbogen,einen braun/rötlichen Bart,braune Augen,ein Nasenpiercing,trägt immer schwarze Klamotten:Band-Shirts und dazu Jeans,Lederhose oder Dachdeckerhose,weil er Metaller ist.Vielen von euch sagt das vielleicht nicht so zu,aber ich finde ihn absolut sexy,einfach göttlich,ich könnte jedes mal über ihn herfallen,wenn ich ihn sehe,soviel dazu.

Ich hab ihn im April 2001 kennengelernt,da war ich gerade 15 und er 21.Meine Freundinnen haben seine Freunde irgendwo aufgegabelt und dann haben wir uns alle im Stadtpark getroffen zum Bier trinken.Ich hab ihn gesehen und es war Liebe auf den ersten Blick,ich wusste,ich muss diesen Typen unbedingt haben.Aber zu der Zeit war er schon fast 2 Jahre mit einer Frau zusammen.Sie hatte ein Kind (er ist NICHT der Vater) und obwohl die beiden nicht zusammen gewohnt haben,waren sie quasi verlobt.Ich war so verzweifelt,ich wusste nicht was ich machen sollte,den ich war so verliebt.Aber die Frau war echt soooo hübsch,also null Chance.

Aber eines Tages,ich weiß gar nicht mehr genau wieso,hat sie sich von ihm getrennt.Wir haben uns immer öfter alle zusammen getroffen und es ist ein richtiger Freundeskreis entstanden.Eines Abends waren wir alle wieder bei meinem Ex und die anderen sind nach und nach alle nach Hause gefahren.Natürlich hätte ich auch längst nach Hause gemusst,aber der Streit mit meinem Vater war mir egal.Weil dann kein Bus mehr fuhr,musste ich "leider" bei ihm schlafen,in seinem Bett und irgendwann ist es dazu gekommen,wir haben uns geküsst und ziemlich heftig rumgemacht,aber er wollte einfach nicht mit mir schlafen,ich hab echt alles versucht.Aber er hat gesagt,ich sei ihm "zu jung".

Während der nächsten Wochen hatte er immer mal wieder eine Freundin,aber nichts ernstes.Wir haben weiter miteinander rumgemacht,aber er wollte einfach nicht richtig mit mir zusammen sein,weil,na was wohl,ich "zu jung" war.Ich hab diesen Satz so gehasst.Es sollte aber niemand was mitkriegen und da wir uns ja immer mit der gesamten Clique getroffen haben,mussten wir uns was einfallen lassen.Er hat mich zum Bus gebracht,wir waren zusammen einkaufen und meine Spezialität war,ihm auf dem Flur aufzulauern.Wenn er auf´s Klo gegangen ist,musste ich "zufällig" kurz darauf auch und wenn aus der Toilette kam,hat es immer für einen Kuss gereicht.Ich hab echt keine Gelegenheit ausgelassen ihm nahe zu sein.Ich muss wohl nicht dazu sagen,dass es natürlich trotzdem alle gemerkt haben,dass ich was von ihm will.

Aber Ende 2001 hat er eine kennengelernt mit der er dann fast 2 Jahre zusammen war.Zuerst haben wir natürlich weiter rumgemacht,aber als ich eines nachts mal wieder bei ihm geschlafen hab in seinem Bett und es schon ziemlich heiß her ging schmeißt er mich auf einmal aus dem Bett.Ich musste auf der Couch schlafen,weil er gesagt hat,dass er das "mit mir nicht mehr kann",weil er seine Freundin liebt.Da hab ich echt gemerkt,dass er es ernst meint.Ich war am Boden zerstört,total verzweifelt.Ich wollte doch so gern mit ihm zusammen sein und mit niemandem anderem.Also hab ich gewartet,1,5 Jahre hab ich darauf gewartet,dass sich die beiden trennen,aber nichts ist passiert.Irgendwann konnte ich nicht mehr,ich war 16 und wollte endlich richtig mit jemandem zusammen sein.

Ich hab mich dann in einen Kerl verknallt,10 Jahre älter als ich,der genauso aussah wie mein Ex nur eben mit blauen Augen.Ich hab gedacht er meint es ernst mit mir und einen Monat vor meinem 17 Geburtstag hatte ich mit ihm mein erstes Mal.Als ich mit ihm geschlafen hab,hab ich mir so gewünscht,mit meinem Ex zu schlafen,aber irgendwie wollte ich es dann einfach hinter mich bringen.Das ganze war um Ostern 2003.Ich war mit meinem Vater und meiner Schwester im Urlaub.Ich komm wieder und mein damaliger Freund meldet sich einfach nicht mehr.Wochenlang hab ich nichts von ihm gehört und nach 2 Monaten hab ich dann für mich beschlossen,dass Schluss ist (heute weiß ich,dass der Kerl Kokain genommen hat und deswegen auch im Knast war) und was passiert in der Zwischenzeit?Die Frau trennt sich nach fast 2 Jahren Beziehung von meinem Ex.Hätte ich nur ein paar Wochen länger gewartet,dann hätte ich mein erstes Mal mit dem Mann haben können,den ich so geliebt habe,statt mit so einem Arsch,der mich wegen Kokain sitzen lässt.

Von da an haben mein Ex und ich uns immer häufiger getroffen,auch allein und im Juni 2003 ist ENDLICH das passiert,worauf ich über 2 lange Jahre gewartet habe,wir haben miteinander geschlafen und es hat mich für alles entschädigt.Das ging dann ein paar Monate so weiter.Im Oktober 2003 sind dann mein Vater und meine Schwester gestorben.Ich hatte das Gefühl,dass mein Ex der einzige Mensch auf der Welt ist,der mich versteht.Denn als er 20 war ist seine Mutter an Krebs gestorben.Ich war jeden Tag bei ihm,weil ich es einfach nicht ausgehalten hab bei irgendwem anders zu sein.Das war echt eine harte Zeit,die wir da durchgemacht haben,aber sie hat uns auch sehr zusammen geschweißt und so kam es auch,dass wir im Februar 2004 ENDLICH zusammen gekommen sind.Ich war so glücklich,ich hatte endlich wieder ein zu Hause,den Mann,den ich immer wollte.

Aber trotzdem war unsere Beziehung von Anfang an kompliziert,weil wir einfach so verschieden sind: Ich die brave,unschuldige,katholische Schülerin bzw. später Studentin (zumindest war ich nach außen immer so) und er der böse,arbeitslose Metaller,der gern mal ein Bier zuviel trinkt und sich dann manchmal prügelt.Aber auch sonst hatten wir nicht viel gemeinsam: verschiedener Musikgeschmack,verschiedene Hobbies und mit der Zeit auch verschiedene Freundeskreise.Und doch war ich noch nie glücklicher im Leben als mit ihm an meiner Seite: Ich hab mit SVV aufgehört,das bei mir mit 13 anfing,mit der Bulimie,die mit 14 anfing,ich hab zugenommen,aber das war mir egal,denn ich hab mich so geliebt und geborgen gefühlt.Alles was wir gemacht haben,haben wir zu 100 % getan.Wir haben uns bis auf´s Blut geliebt und uns bis auf´s Blut gestritten und so kam es auch aus beiden Gründen vor,dass wir uns gegenüber saßen und uns die Arme aufgeschnitten haben und doch hat er mir immer wieder gesagt: "Du wirst meine Frau und die Mutter meiner Kinder."Ich hab noch nie,so etwas schönes von einem Mann gehört.Unsere Beziehung war nie das,was man gesund nennen würde,wir sind von einem Extrem ins nächste,aber wir haben uns abgöttisch geliebt.Aber mit der Zeit wurde es immer schwieriger.Dann sind auch noch sein Onkel und sein Opa gestorben dazu noch seine krankhafte Eifersucht,die Arbeitslosigkeit und im Mai 2006 kam,was kommen musste.

Ich habe mich in einen Typen veriebt,der das genaue Gegenteil von meinem Freund war,äußerlich und auch sonst.Wir hatten gemeinsame Hobbies,einen gemeinsamen Musikgeschmack und einen gemeinsamen Freundeskreis und er war Student.Ich hab also mit diesem Typen rumgemacht,es meinem Ex gebeichtet und wir haben uns getrennt.Daraufhin hab ich alles auf eine Karte gesetzt und hab mich auf den Typen eingelassen und was ist passiert?Er hat mich abserviert, nachdem er mit mir im Bett war,genau wie mein Ex es mir prophezeiht hat.Nach der Abfuhr war ich so frustriert,dass ich einen One-Night-Stand mit einem alten Klassenkameraden hatte,ich war sturz betrunken,es hat mir nichts bedeutet,ich brauchte einfach eine Bestätigung.

Kurz darauf bin ich wieder bei meinem Ex gelandet,hat nicht mal eine Woche gedauert.Er hat um mich gekämpft,wollte mich zurück,sich ändern,aber ich hab ihm die 2.Chance nicht gegeben.Ich wollte was Besseres haben als einen "arbeitslosen Asi" (so hab ich ihn manchmal im Streit beschimpft).Ich hab also einfach mit ihm geschlafen,weil das ja immer so gut geklappt hat.Ich hab ihn ausgenutzt,obwohl er eine Beziehung wollte.So ging das dann einige Monate,bis er auf einmal eine neue Freundin hatte.Ich war so perplex,da hab ich begriffen,dass ich ihn verloren hab und das hat echt weh getan,also hab ich angefangen um ihn zu kämpfen.Es hat keine 2 Wochen gedauert und wir sind wieder im Bett gelandet.Ich hab ihm gesagt,dass ich ihn zurück will,aber er wollte einfach nicht Schluss machen mit der blöden Kuh.So haben wir einfach weiter gemacht,er hat ihr irgendwelche Stories erzählt,wenn er bei mir war und es ist sogar soweit gekommen,dass sie mir gedroht hat,ich solle mich nie mehr bei meinem Ex melden.Aber das hab ich natürlich nicht getan und im Oktober 2006 hat sie sich dann von ihm getrennt.

Wir haben also weiterhin miteinander geschlafen.Ich wollte ihn haben,hab wie blöd an ihm rumgebaggert,aber er hatte die Schnauze voll von Beziehung,also war es nur Sex.Irgendwann hatte ich dann die Schnauze voll und er wollte wieder mit mir zusammen sein,das totale Hin und Her.Irgendwann hab mich in einen Typen verknallt,den hab ich nur 15 Minuten gesehen und es lief absolut gar nichts,aber ich hab das eben in mein Tagebuch geschrieben und was macht mein Ex?Er liest mein Tagebuch,es gab totalen Zoff aber wir haben uns wieder eingekriegt und wieder Sex gehabt wie seit mittlerweile 4,5 Jahren mit höchstens 3 Wochen Pause dazwischen.Nach dem Krach sah es aber so aus als könnte es was werden mit uns,wir näherten uns an und ich war guter Dinge.Aber dann kommt er im Juni 2007 mit einer neuen an,die mit der er immernoch zusammen ist.Das Schlimmste ist,er war besoffen als er mit ihr zusammen gekommen ist.Hallo????

Natürlich hat es nur kurze Zeit gedauert bis mein Ex und ich wieder Sex hatten.Ich hab der F**** auch schon mal gesagt,dass ich mit ihrem Freund schlafe,aber sie hat ihm verziehen und hält zu ihm.Wenn sie meint,dass er auf einmal ein frommes Lamm geworden ist,dann soll sie weiter in ihrer Traumwelt leben,naives Flittchen.Dann hat sie es nicht besser verdient.Ich hab mich schon oft gefragt,warum ich das Ganze überhaupt mache und mir nicht einen anderen suche.Das hab ich ja auch schon versucht,aber ich lande jedes mal wieder bei meinem Ex.Denn die Antwort auf die Frage nach dem warum,lautet:Weil ich ihn liebe.Ich weiß,das ist keine "normale" Liebe,was uns da verbindet.Es ist Hassliebe,wir können nicht miteinander,aber auch nicht ohne einander.Deswegen werde ich auch nicht aufhören zu kämpfen.Ich kämpfe schon seit 6,5 Jahren und die Hoffnung stirbt zuletzt und jedes mal,wenn ich in seinem Arm einschlafe und wieder neben ihm aufwache,dann weiß ich dass es sich lohnt.

Ihr denkt jetzt bestimmt,dass wir beide total sexfixiert sind,gut das lässt sich nicht leugnen,aber wenn ich all das aufschreiben würde,was wir zusammen erlebt haben,dann würde ich noch bis morgen hier sitzen.Ich erwarte auch nicht,dass sich irgendwer das Ganze durchgelesen hat  und noch viel weniger dass es jemand versteht,ich glaube ich wollte mir das Alles einfach mal von der Seele schreiben.

So,jetzt hab ich mir das Alles nochmal von vorne durchgelesen und mir laufen die Tränen nur so runter,er fehlt mir so,ohne ihn fühle ich mich nicht vollkommen.Ich will wieder der kleine blonde Engel (so hat er mich immer genannt) an seiner Seite sein.

Mitte März 2008 habe ich aufgehört zu kämpfen.Nachdem wir uns eines Tages am Telefon gestritten haben fiel der Satz von ihm: "Ich habe doch nur mit dir geschlafen,damit du die Klappe hälst." Das war echt zuviel.Ich hab seiner Ische geschrieben,was ihr Freund so treibt.Sie hat sich von ihm getrennt.Er war stocksauer auf mich.Heute haben wir kaum noch Kontakt.Ich hab immer gedacht,dass ich diesen Mann mal heiraten werde,dass wir füreinander bestimmt wären.Aber ich musste einsehen,dass es nicht so ist.So wie er mich in den letzten Monaten behandelt hat,das hatte nichts mehr von Liebe und dieser eine Satz hat so weh getan,dass auch der letzte Rest von Liebe zu ihm,den ich noch im Herzen hatte,erloschen ist.Das Kapitel Ex ist also abgeschlossen,vielleicht werden wir irgendwann mal wieder Kontakt haben,wenn Gras über die Sache gewachsen ist,aber das weiß ich nicht.Was auch passiert:Er bleibt meine erste große Liebe!